Peakus

Die von uns entwickelte Potenzialanalyse Peakus ist im Rahmen des KAoA-Programms vor acht Jahren entstanden und bisher mit jährlich ca. 50.000 Teilnehmenden vor allem in NRW durchgeführt worden. Sie ist bei dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen als „Best Practice“-Beispiel gelistet. Für diese konzeptionelle Ausrichtung und gelungene Art der Zusammenarbeit wurden wir im November 2015 mit dem Sibylle-Hahne-Gründerpreis der WWU Münster ausgezeichnet.

Peakus zielt darauf ab, Schüler:innen einen guten Start in die Berufliche Orientierung zu ermöglichen. Mit Peakus schaffen wir einen Rahmen, in dem sich die jungen Menschen mit ihren eigenen Stärken, Interessen, Neigungen und beruflichen Anforderungen auseinandersetzen und somit ihre Selbstreflexion fördern können. Die Schüler:innen stärken ihre eigene Handlungsfähigkeit, indem sie erkennen, dass sie ihre eigenen Lebensentwürfe planen und gestalten und die dazu benötigten Kompetenzen und Potenziale weiterentwickeln können.

Hoher Qualitätsanspruch

Die universitäre Begleitung und Evaluation der Peakus-Potenzialanalyse durch das Zentrum für Berufsorientierungs- und Berufsverlaufsforschung (ZBB) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster fördert den Theorie-Praxistransfer. Zudem unterziehen wir das Peakus-Verfahren regelmäßig dem „Qualitätscheck – Scientific Proof“ der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) hinsichtlich der Einhaltung aller Gütekriterien.

Die FHM

Flexibel reagieren und anpassen

Die bestehenden Produkte sehen wir nie als statische Elemente, sondern vielmehr als den jeweiligen äußeren Veränderungen anpassbare Konzeptionen. Diese Denkweise und unsere Zusammenarbeit mit unserem Netzwerk aus wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen und Kooperationspartner:innen hat uns ermöglicht, zu Beginn der Corona-Pandemie flexibel zu reagieren. So ist unsere voll digitale Potenzialanalyse Peakus Buddys entstanden, in der vier illustrierte Buddys die Schüler:innen durch das digitale Verfahren leiten. Dank dieser Entwicklung kann der Einstieg in die Berufliche Orientierung nun auch ortsunabhängig gelingen – sei es zu Hause oder im Klassenraum.

Peakus Buddys

Was erhalten Sie bei Peakus?

Die Beobachtungs- und Bewertungsbögen

Die Bögen sind aufeinander abgestimmt und beinhalten alle Schritte, um eine qualitativ hochwertige Beobachtung und Einschätzung der Schüler:innen in ihren Potenzialen vornehmen zu können. Die Bewertungsbögen sind passgenau auf die handlungsorientierten Tools von Peakus abgestimmt und geben zugleich Raum für eigene Zusatzaufgaben. Die Einschätzung der Schüler:innen erfolgt innerhalb der Skala von eins bis fünf.

Das Peakus-Handbuch

Das ausführliche und gut strukturierte Handbuch enthält alle wichtigen Details zur Arbeit mit Peakus und weitergehende Tipps aus der Praxis.

Der Erfassungsbogen und das Pocketheft

Im Erfassungsbogen sammeln die Beobachtenden über den Tag die zentralen Selbst- und Fremdeinschätzungen sowie einige biographische Aussagen der Schüler:innen. Das Pocketheft dient den Schüler:innen zur schriftlichen Dokumentation ihrer Selbsteinschätzungen nach jeder Aufgabe.

Der Interessen- und Typen-Selbstcheck (ITSc)

Die Schüler:innen führen den ITSc online am Computer durch. In erster Linie befragt der Test die Schüler:innen zu ihren momentanen Interessen und Stärken. Hierbei entsteht ein spannendes Bild aus optionalen Berufsfeldern und Stärken. Zudem gibt der ITSc Hinweise auf bestimmte Vorlieben im Kontext möglicher Arbeitssituationen. Er wurde in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Tim Brüggemann entwickelt.

Die handlungsorientierten Aufgaben

Die handlungsorientierten Aufgaben fordern jene Potenziale, die im Fokus des Tages stehen. Unsere eigens entwickelten Aufgaben kombiniert mit Knobel-Klassikern, wie zum Beispiel dem Turm von Hanoi, bieten Möglichkeiten für Kleingruppen- und Einzelsettings. Zu unserer Auswahl gehört u. a. hochwertig aus Holz gefertigtes Material, welches regional in der Höpinger Spielewerkstatt produziert wird.

Höpinger Spielewerkstatt

Begleitmaterial

Für Peakus-Lizenznehmer:innen ist das begleitende Printmaterial im Lizenzpreis enthalten, passend zur Anzahl der Schüler:innen

Mehr erfahren

Interessen- und Typen-Selbstcheck (ITSc)

Berufsbereiche, Berufsfelder, Berufe, Tätigkeiten – ein weites Feld der Möglichkeiten. Mit dem validierten Interessen- und Typen-Selbstcheck erhalten Schüler:innen eine erste Orientierung.

Mehr erfahren

Berufsorientierungsindex (BOX)

Was braucht es, um als berufswahlkompetent wahrgenommen zu werden? Der BOX gibt Aufschluss.

Mehr erfahren

Ablauf der Potenzialanalyse

Ein Potenzialanalyse-Tag für Schüler:innen in Nordrhein-Westfalen findet in den Räumlichkeiten eines Bildungsträgers der jeweiligen Region statt. Alle konkreten Informationen rund um die Koordination der Potenzialanalyse verantworten bspw. die Studien- und Berufsorientierungslehrkräfte an der jeweiligen Schule in Zusammenarbeit mit einer Vertretung des Bildungsträgers.

Ein Tag Potenzialanalyse

Nach der Begrüßung in den Räumlichkeiten des Bildungsträgers werden die Schüler:innen in drei bis vier Kleingruppen aufgeteilt. In diesen Gruppen bewältigen sie über den Tag verschiedene spannende und an ihre Altersgruppe angepasste, handlungsorientierte Aufgaben, z. B. das Peakus-XXL-Memorii. In den Gruppenarbeiten stellen die Schüler:innen ihre Fähigkeiten in teamorientierter, kommunikativer, aber auch methodischer Hinsicht unter Beweis.

Den ganzen Tag über stehen den Schüler:innen geschulte Peakus-Beobachter:innen zur Seite. Zudem schätzen die Schüler:innen sich nach jedem Aufgabenteil selbst bezüglich ihrer angewandten Fähigkeiten ein.

Zum Tag der Potenzialanalyse gehört auch der Interessen- und Typen-Selbstcheck (ITSc). Der Berufsinteressentest dient ausschließlich der Selbsteinschätzungen der Jugendlichen bezüglich ihrer beruflichen Interessen und Stärken. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Im Verlauf des Tages haben die Schüler:innen mehrere Pausen, um sich für die anstehenden Aufgaben zu stärken.

Bitte denken Sie immer daran: Alle Einschätzungen des Tages sind Momentaufnahmen, die den Tag widerspiegeln, aber nie die umfängliche Persönlichkeit eines Menschen darstellen können.

Was bietet Peakus nach Beendigung des Potenzialanalyse-Tages?

Die Datenbank und die Dokumentation der Potenzialanalyse

Nach der Durchführung der Potenzialanalyse können die Daten aus dem Erfassungsbogen durch die Beobachter:innen direkt in die Datenbank übertragen werden. Die Eingaben aus dem ITSc werden nach Abschluss des Tests automatisch in die Datenbank übermittelt. Das Gesamtergebnis können Sie dann als PDF-Dokument herunterladen. Die so entstandene Unterlage bildet den roten Faden für das Reflexionsgespräch mit den Schüler:innen.

Mit der Entscheidung für Peakus verknüpfen Sie die analoge und digitale Welt. Die Datenbank stellt eine effiziente und übersichtliche Fläche für alle Auswertungen des Potenzialanalyse-Tages zur Verfügung.

Datenbankanbindung für effiziente Dokumentationen der Ergebnisse

Die Datenbank ermöglicht eine individuelle, nachhaltige und schnelle Ergebnissicherung. Hier finden Sie: 

  • die Einschätzung der handlungsorientierten Aufgaben in Gegenüberstellung mit der Selbsteinschätzung der Jugendlichen.
  • die Ergebnisse des Berufsinteressentests.
  • die individuelle Dokumentation für das 30-minütigen Reflexionsgespräches.

Gruppenauswertung und Evaluation

Über die Datenbank können Sie zudem bedarfsgerechte Gruppenauswertungen und Evaluationen für Klassen, Schulen und Regionen vornehmen. Die Ergebnisse sind ein wichtiges Planinstrument für Schulen und regionale Akteure der Berufsorientierung zur Qualitätssicherung und Folgemaßnahmenplanung. Die Ergebnisse erhalten die Schulen als anonyme Auswertungen. Sie zeigen den Durchschnitt der Potenzialanalysethemen einer Klasse oder Jahrgangsstufe und unterstützen bei der weiteren Ausgestaltung der Berufsorientierungsbemühungen.

Schulungen für Beobachter:innen und Multiplikator:innen

In den Peakus-Schulungen befähigen wir die künftigen Beobachter:innen in allen wichtigen Bereichen der frühen Berufsorientierung mit Achtklässler:innen. Dabei verknüpfen wir Theorie und Praxis aller Peakus-Tools.

Peakus-SchulungenWeitere Angebote

IfBk GmbH & Co. KG
Institut für Bildungskooperation 
Wolbecker Straße 36 (Hinterhaus)
48155 Münster

Tel.: +49 251 590 498 060
info@ifbk-online.de

Das IfBk
Das Team

Unser Portfolio

© 2022    Datenschutz    Impressum